Tagebuch 2003


letztes update

 

01.01.03

 


zu den neuesten Einträgen

 

Ein frohes neues Jahr allen Lesern!

 

Die Silvesterknallerei haben wir halbwegs verpennt. Vor unserem Haus war ja auch Ruhe. Nur unten im Dorf ging die Post ab. Hat uns aber nicht weiter interessiert.

 

Heut ist ein ruhiger Tag. Sascha weicht mir momentan aus, scheint er hat mich zur Zeit garnicht mehr gern :-(, dabei hatte doch er angefangen. Frauchen nimmt ihn beim Spazierengehen jetzt erstmal an die Leine, weil er ja immer anfängt. Sie ist froh, das ich trotzdem sofort komme, wenn sie ruft oder pfeifft. Sie dachte nämlich, das ich das nun nicht mehr mache, weil ich ja evtl. wieder von dem Kleinen angegriffen werde. Aber ich bin doch nicht blöd! Ich seh doch, das er an der Leine ist!

 

 

02.01.03

 

Heut gings dann mal richtig zur Sache mit Frauchen. Sie ist mit mir in einem Park spazieren gegangen, wo oft Leute und Hunde unterwegs sind, weil ich doch lernen muss, das sowas ganz normal ist. Bei uns draussen in der "Wildnis" trifft man ja kaum mal jemanden. Dann kam uns auch schon ein Mann entgegen und ich hab wie verrückt zu dem hingezogen, dabei natürlich total vergessen, das Frauchen hinten an der Leine zog.Das fand Frauchen irgendwie nicht so gut, also fing sie an mit mir Unterordnung zu machen. Ich wusste ja erstmal garnicht, was das eigentlich soll! Ich wollt nur überall rumschnüffeln und sie hat mich immer sofort "bei Fuß" geholt, dann plötzlich stehengeblieben und ich sollte neben ihr sitzen, dann wieder losmarschiert, plötzlich Richtung gewechselt, wieder stehengeblieben, sitz, platz, sitz, los, wenden. Puuuuh, nach ein paar Minuten wusste ich garnichtmehr wo mir der Kopf steht! Ich musste mich da voll auf sie konzentrieren, damit ich überhaupt mithalten konnte; nix mehr mit rumschnüffeln und Leute anbaggern! Nach 10 min. hab ich dann kapiert, das es besser ist, wenn ich alles andere vergesse und nur noch auf sie achte, was sie vorhat.Das ist echt anstrengend, wenn man es nicht gewöhnt ist. Aber genau dann, als ich das richtig kapiert hab, kam die Erlösung: Leine ab und Ball werfen. Das war aber eine tolle Belohnung für das bisschen Konzentration! Danach bin ich dann ohne Leine, bei Fuß mit ihr zum Auto zurück - und was soll ich sagen: wir waren BEIDE total stolz auf die Leistung! Und genau deswegen hat das Ganze eigentlich total Spaß gemacht; Frauchen war aufeinmal richtig interessant und aufregend für mich.

 

04.01.03

 

Heut abend ist was echt blödes passiert. Wir gehen los zum Abendspaziergang, kommen um die Hausecke rum und boooom - steht aufeinmal ein Monster vor uns! Ein Pferd! Selbst Sascha, der Pferde schon jahrelang kennt, hat sich so erschrocken, das er erstmal angreifen wollte! Er hat sich grad noch rechtzeitig abrufen lassen. Mich hatte Frauchen sofort am Halsband festgehalte, aber ich wollt ja auch hin und sie ist im Matsch ausgerutscht und hingeflogen.Tja, und ich wollte das Monster verjagen. Das Pferd hat sich natürlich ordentlich erschreckt und wollte abhauen. Da wirkte ich andersrum wohl genauso wie ein Monster :-(
Die Besitzerin (sie hat das Pferd geführt, sonst wäre sie womöglich noch runtergefallen) war natürlich ganz schön sauer! Frauchen hat zwar durchaus Verständniss dafür, das wir Hunde so erschreckt reagiert haben, aber sie findet es natürlich nicht in Ordnung, das ich sie einfach umschmeisse. Sie ist aber davon überzeugt, das ich das ganz schnell lerne, auch in solchen Situationen zu gehorchen. Ihr Rasputin (mein Vorgänger) war da weitaus schlimmer hat sie erzählt. Bei dem hat es viele Monate gedauert, das zu lernen, was ich in ein paar Tagen drauf hatte.

 

07.01.03

 

Tja, nun beginnt wohl wieder der Ernst des Lebens :-( Frauchen geht wieder morgens um 5.45 aus dem Haus. Ich bin da schon wieder etwas durcheinander und hab viel gejault. Nachmittags war die Freude dann wieder riesengross, als sie heimkam. Beim Spaziergang hab ich allerdings alles vergessen gehabt, was sie mir im Urlaub beigebracht hatte. Ich war einfach soooo aufgeregt, das sie endlich wieder da war, das ich nur rumgetobt bin. Abends hat sie eine e-mail von dem Besitzer meines Papas bekommen. Den hatte sie gefragt, warum ich wohl meine Lendenpartie so hochziehe. Er meinte das könnte evtl. ein Nierenproblem sein. Prompt ruft sie den Tierarzt an und macht für morgen einen Termin aus.

 

08.01.03

 

Der Tierarzt untersucht mich. Erst wird mein ganzer Rücken gedrückt (er nennt das abtasten nach Schmerzempfindlichkeit), dann schaut er mir in den Mund, wie Zähne und Zahnfleisch ausschauen und danach piekt er mir noch ins Hinterbein um mir Blut abzunehmen. Das sollte zur Untersuchung weggeschickt werden. Danach musste ich mich noch ganz ruhig auf die Waage stellen. Hey, ich hab 2 kg zugenommen! Das hat Frauchen natürlich gefreut, sie meinte nämlich, das ich garnicht recht an Gewicht zulege.

 

09.01.03

 

Meine "Blutergebnisse" sind da. Alles in Ordnung (also Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse, Calcium-Phosphat-Gehalt, wei�e Blutkörperchen, usw.). Nur eins: mein Blut ist zu dick, nicht flüssig genug. Der Tierarzt meinte zwar, das der Wert bei Windhunden normal wäre, aber ob das für eine Dogge normal ist, weiß er nicht. Er meinte, das ich deswegen auch soviel trinke (momentan ca. 4 Liter am Tag) um das Blut sozusagen wieder dünner zu machen. Mit meiner Verdauung ist Frauchen auch nicht mehr so recht zufrieden. Ich mach zwar nur 3 kleine Haufen am Tag, aber die sind nicht richtig fest und ich rieche wohl auch ziemlich unangenehm hintenraus. Sie hat mit dem Tierarzt über Sanierung der Darmflora gesprochen. Da soll ich irgendwas ins Futter kriegen damit die "guten" Bakterien stärker sind, als die "schlechten". Na, da bin ich ja mal gespannt, was mir da ins Futter gemixt wird!

 

10.01.03

 

Heut ist ja wieder volle Action hier! Erst kommt Herrchen. Fand ich etwas eigenartig, weil normal doch erst Frauchen von der Arbeit kommt und dann irgendwann erst Herrchen von ganz weit oben in Norddeutschland. Heut war mal umgekehrt. Etwas befremdet hab ich ihn schon angeschaut, aber Sascha hat sich gefreut wie ein Schneekönig, da hab ich mir gedacht, das wird wohl schon so in Ordnung sein und hab mich auch mal riesig gefreut. Dann kam Frauchen, da haben Sascha und ich uns kaum noch gefreut, wir hatten uns ja bei Herrchen schon entsprechend aufgeführt. Sowas muss man ja nicht alle Stunde wiederholen, gell ;-). Abends haben wir dann noch Frauchens Söhne vom Kino abgeholt. Das war genauso aufregend wie an der S-Bahn. Soooooviele Menschen überall! Aber ich war gaaaanz brav bei Fuß geblieben. Im Auto hab ich dann allerdings nochmal das Trenngitter zerlegt, damit ich die Jungs auch richtig begrüssen konnte.

 

14.01.03

 

Tja, die 2 kg bin ich wieder los :-( ! Ich hatte wahnsinnigen Durchfall. Die ganze Bude war voll. Kann ich aber echt nix dafür, ist einfach so hinten rausgekommen, egal wo ich grad war. Sofa, Liegeplätze, Fußböden, sogar an die Wände und Schränke ist es hingespritzt.

 

Nachdem Frauchen das schlimmste beseitigt hatte, sind wir natürlich zu unserem Freund dem Tierarzt hin.Ich hatte mir irgendwelche Bakterien zugelegt, die nicht in den Darm gehören. Also erstmal Antibiotika und Diät = nichts zum Fressen!

 

15.01.03

 

Heut hab ich Reis mit Hähnchen gekriegt. Das schmeckt eigentlich ganz gut, vor allem, wenn man 24 Std. garnichts bekommen hat! Da hat man einfach Hunger! Ansonsten bin ich auch putzmunter, kein bisschen schwach auf den Beinen oder so.

 

16.01.03

 

Frauchen kommt aus dem Trubel nicht raus. Heut ist den ganzen Tag Action hinter unserem Haus gewesen. Da wurden Bäume abgesägt, ein Traktor ist die ganze Zeit hin und her gefahren und ich hab mich so aufgeregt, das ich mir die Rute aufgeschlagen habe! Aber nur eine winzig kleine Wunde - Gott sei Dank! Nachmittags beim Spaziergang mussten Sascha und ich dann den Platz ganz genau untersuchen. Ist schon eigenartig, wenn aufeinmal unsere liebsten "Pinkelbäume" weg sind. Abends sind wir dann noch woanders hingefahren zum spazierengehen. Das macht Frauchen öfters mal, damit wir auch Fremde Umgebungen normal finden. Aber irgendwie war heute echt der Wurm drin. Auf jeden Fall haben wir Frauchen etwas genervt, weil wir überhaupt nicht gehorcht haben. Sie hat den Spaziergang dann auch ziemlich schnell (und ziemlich sauer) abgebrochen :-(

 

17.01.03

 

Heut wollten Sascha und ich mal lieber nix riskieren und waren schön brav. Obwohl ich... Tja, einmal kurz hab ich mich doch vergessen und bin som komischen Tier nach. War kaum grösser als ich, braun und stand da einfach so rum (Frauchen nannte es Reh). Weil totaler Nebel war und auch schon dämmerig hat es uns wohl erst gesehen, als wir so ca. 8 Meter dran waren. Und dann hüpft es aufeinmal los und ich hinterher! Das wollt ich mir doch mal genauer ansehen.
Bei Frauchens zweiten Ruf hab ich mich aber dran erinnert, das sie vielleicht doch wieder etwas sauer werden könnte, wenn ich nicht gehorche. Und bin mal lieber zurück zu ihr. Da hat sie sich aber gefreut! Na, und ich sowieso, weil ich ganz stolz war, das ich mich in den Griff gekriegt habe.

 

19.01.03

 

Gestern abend hab ich das erstemal wieder mein "normales" Futter (Trockenfutter) unter den Reis gemischt bekommen. So gut hat mir das noch nie geschmeckt, einen riiiiesen Hunger hatte ich dadrauf. Und heut gehts gleich wieder los mit dem Durchfall! Also vertrage ich wohl das Futter nicht, meint Frauchen. Morgen gehen wir vorsichtshalber nochmal zum Tierarzt. Meine Analdrüsen sollen auch geleert werden, die leeren sich nämlich nicht selbständig, wenn man längere Zeit zu weichen Kot hat. Und dann soll ich auf Rohfleisch-Fütterung umgestellt werden, weil das viel leichter verdaulich sein soll, als Trockenfutter. Ob das dann die Lösung ist (und ob mir das überhaupt schmeckt), werden wir dann die nächsten Tage erzählen. So, und hier noch ein Foto wie wir gemeinsam auf einem Platz liegen (mehr Fotos könnt ihr auf der Fotoseite sehen). Das tun wir zwar schon länger, aber entweder lag die Kamera nicht bereit, oder einer von uns ist sofort aufgesprungen um zu sehen, was Frauchen da treibt.

 

24.01.2003

 

So, Frauchen ist mit einer schlimmen Erkältung flachgelegen. Darum kam jetzt ewig kein Eintrag hier. Dieses Pulver hat nicht viel gen�tzt bei mir. Heute hat Frauchen dann ein sehr hochwertiges Futter gekauft (Tierarzt meinte, mit Rohfleisch sollten wir lieber warten, bis mein "Gedärm" wieder in Ordnung ist). Gut schmecken tut es schon mal, alles weitere müssen wir abwarten.

 

26.01.2003

 

Heute hatte ich das erstemal festen Kot! Auch ein wenig zunehmen tu ich wieder! Und Frauchen ist auch endlich wieder fit. Es geht bergauf! Und..... ich hab mich verliebt!!! Nach unserer "Übungsrunde" im Park kam da so ein bezauberndes Schäfermischlingsmädel. Frauchen hat gleich mal die Besitzerin gefragt, ob wir miteinander spielen dürfen. - JO, wir durften! Wow! Da ging die Post ab! Wir sind gerannt und gerannt, wie die Verrückten, aber ich war gaaaanz sanft zu ihr, hab immer schön brav Abstand gehalten, nicht das sie noch zickig wird ;-)

 

27.01.2003

 

Tja, Frauchen ist wieder gesund - sie geht arbeiten :-( Aber nachmittags machen wir erst einen super Spaziergang und abends treffen wir wieder das Mädel! Juhuuu! Wieder rumtoben mit so einer Süssen!

 

28.01.2003

 

Sascha und ich dürfen das erstemal wieder gleichzeitig frei laufen. Das hat Frauchen ja bisher nicht erlaubt, weil es doch immer wieder zum Streit zwischen uns kam. Aber nun scheinen wir soweit zu sein. Wir sind wie ein gut eingespieltes Team miteinander gegangen. Kein Zank, keine böse Mine. Es war einfach nur schöööön für uns alle drei.

 

29.01.2003

 

Zu früh gefreut :-( - Sascha und ich haben uns heute das erstemal gestritten, während wir alleine waren. Das hats bisher noch nie gegeben. Was eigentlich war erzählen wir Frauchen natürlich nicht so genau, sonst gibts noch Ärger ;-) Jedenfalls hat mich Sascha wieder dermassen genervt, das ich ihm die Leviten gelesen habe = zugebissen habe. Frauchen ist soooo gefrustet! Gestern noch schien es, das wir nun endlich Freunde sind, und heut nun das! Es tut mir ja auch echt leid, aber wenn Sascha sich so ekelhaft benimmt....

 

30.01.2003

 

Frauchen ist drauf gekommen, was der Anlaß für unseren Streit war. Sie hatte uns am 28.01. Kauknochen gegeben. Hatte die zwar wieder weggeräumt, aber die ganzen Krümmel auf meiner Decke vergessen. Die wollte Sascha sich holen, was ich natürlich nicht zulassen konnte!

 

31.01.2003

 

Heute ist wieder alles gut gelaufen. Ich wollte Sascha beim Spaziergang zwar mal zum Spiel auffordern, aber er hat so eigenartig reagiert, das sogar ich gecheckt habe, das ich das besser lasse. Da hab ich dann halt mit Daniel gespielt. Wir haben richtig toll im Schnee rumgetobt!

 

15.02.2003

 

Nun kommt eine Zusammenfassung der letzten 14 Tage. Jeden Abend hab ich Frauchen gesagt: "schreib endlich wieder was ins Tagebuch! Du wirst doch bald garnicht mehr wissen, wann was passiert ist. Und die Leser werden auch ungeduldig werden!" Aber sie muß ja lieber mit mir "Übungen" machen, weil es jetzt wieder länger hell draussen ist! Pah, als ob das IRGNEDJEMANDEN interessieren würde! Also erstmal zu meinem Gewicht. Als Frauchen krank war hab ich mal eben so 2 kg zugenommen. Sie dachte natürlich das neue (teure) Futter machts. Aber kaum ging sie wieder Arbeiten, konnte man zusehen, wie ich wieder dünner wurde. Ich reg mich einfach zuviel auf, wenn sie weg ist. Ist völlig egal, das da andere Hunde und ein anderer Mensch im Haus sind - Frauchen ist weg! Das ist furchtbar! Ich tobe halt von Fenster zu Fenster - schauen ob ich sie irgendwo draussen sehen kann. Wenn sie dann heimkommt bin ich ziemlich erledigt und nach der stürmischen Begrüßung schlaf ich erstmal ne Runde. Das Decken nichts auf dem Sofa, Farbe nichts an den Türen, Blumenvasen und ähnliches nichts auf Tischen und Blumenp�tte nix auf Fensterbänken zu suchen haben, hab ich Frauchen schon klar gemacht. Aber das Gardinen nichts an Fenstern zu suchen haben mußte ich ihr am letzten Dienstag dann noch extra klarmachen! Ist doch überhaupt viel heller, wenn die Fenster frei und nackt sind, oder? Warum sie nun kaputte Gardinen und Gardinenstangen nicht so toll findet versteh ich allerdings nicht ganz. Naja, Menschen halt - die haben schon sehr eigenartige Ansichten. Am Tag vorher hat Sascha es geschafft seine Futterbox zu öffnen. Dummerweise ist er aber von der Vermieterin dabei erwischt worden, wie er sich grad schlingend über den Inhalt hermachen wollte (tja, wer stehlen will sollte aufpassen, das er nicht erwischt wird!). Sie hat ihn dann erstmal auf seinen Platz geschickt - ich schau nach was los ist (war grad im Wohnzimmer mit Fensterbank abräumen beschäftigt), da will mich doch der Sascha schon wieder angreifen, weil er dachte, nun fress ich ihm sein Futter weg! Aber die Vermieterin hat ein "Machtwort" gesprochen. Ich hab mich dann lieber auch gleich mal auf meinen Platz verzogen und dort die letzten 15 min. bis zu Frauchens Heimkehr abgewartet. Seit Mittwoch nun ist eine kleine, aber nach Frauchens Meinung entscheidende Veränderung eingetreten. Ich muß morgens zum Spaziergang geweckt werden! Bisher bin ich die ganze Zeit nervös hin und her gelaufen, sobald sie wach war. Nun bleib ich liegen bis sie sagt: "Aufwachen, es geht raaaaaus!" Dann schau ich sie erstmal ganz verschlafen an, so nach dem Motto: "das ist doch wohl nicht dein Ernst - um diiiiie Zeit!" Ich gebe jetzt auch schon 2 Std. Ruhe bevor ich mit Jaulen und "Aufräumen" anfange. Frauchen denkt also wir sind auf dem besten Weg, das sehr bald alles in ruhigen, gewohnten Bahnen verläuft. Sie sagte auch: 3 Monate braucht ein Hund zum eingewöhnen und 2 haben wir erst rum. Also scheint sie zu denken, das ich innerhalb des nächsten Monats "vernünftig" werde??? Hmmmm, muß ich mir aber noch schwer überlegen, ob ich ihr den Gefallen tue;-). Sie sagt auch immer, ihr geht's garnicht um das neue Türendesign, und die neue Ordnung im Haus - ihr geht's nur darum, das ich so furchtbar dünn bin. Beim Spaziergang bleib ich jetzt schon von alleine stehen, wenn wir Rehe, Hasen oder Jogger sehen. Frauchen braucht garnichts mehr sagen, ich weiß auch so, das ich da nicht hinterher darf. Bei Hundebegegnungen klappt das allerdings noch überhaupt nicht! Daran will sie noch mit mir arbeiten - hat da irgendwas von einem Lehrgang gefaselt, wo wir im April hingehen. Da sollen jedemenge Hunde sein und ein Hundeausbilder (ich glaub aber, der bildet eher die Hundebesitzer aus - wir müssen nur so tun, als ob wir anständig gehorchen und unsere Besitzer kriegen den Anschiss, wenn was nicht richtig läuft ;-) .Da sollen wir dann in einem großen Rudel anständig durch die Stadt wandern und so. Ich werd hier auf jeden Fall einen ausführlichen Erfahrungsbericht machen (ein Bericht - vom Ausbilder verfasst - über einen bereits gewesenen Lehrgang ist schon unter Ausbildung zu lesen), damit sich alle Hunde die das hier lesen innerlich auf die Action einstellen können (und ihre Besitzer evtl. so einen Horror kriegen, das sie ihren Hunden das ersparen ;-). Uuuups, nu' ist Frauchen böse mit mir! Sie meint ich soll nicht so einen Blödsinn erzählen, es ist imens wichtig, das JEDER Hundebesitzer sowas mit seinem Hund macht, allein schon zur Sicherheit des Hundes, damit er nicht evtl. vom Auto �berfahren wird, oder in wilden Beissereien landet! So, das wars erstmal für heute von hier. Es ist Samstag, das heißt lange schlafen und dann große Spaziergänge und viel spielen. Ach, da fällt mir doch glatt nochwas ein. Habt ihr auch so Probleme die Bälle im Tiefschnee wiederzufinden? Wir haben innerhalb von 3 Tagen 4 Bälle verschmissen! Frauchen meint immer: so ein Lawinensuchhund findet doch auch noch metertief etwas im Schnee, aber wir nichtmal in 30 cm Tiefe! Sie hofft (und wir natürlich auch), das wir alle Bälle wiederfinden, wenn der Schnee weggetaut ist. Kann man nur hoffen, das uns da nicht andere Hunde zuvorkommen ;-).

 

16.02.03

 

So, ich glaub nun hab ich Sascha etwas besser unter Kontrolle. Wenn er zu meiner Decke geht brauch ich nur noch aufstehen und "Wuff" machen, dann verzieht er sich mit eingeklemmtem Schwanz. Und heut beim Spaziergang hab ich ihn 3 mal zum Spiel aufgefordert - Frauchen meinte aber, das ich dabei garnicht mehr so spielerisch aussah, sondern eher dominant (was die alles sieht!) und Sascha hat jedesmal den Kopf geduckt und ist mir ausgewichen. Er greift nicht mehr an!

 

18.02.03

 

Beim Freuen, wenn Frauchen heimkommt hat sich auch was geändert. Sascha steht entweder unter mir (passt er ja locker drunter bei meiner Größe), oder hinter mir. Das findet er allerdings nicht so toll, weil er dann von meiner wedelnden Rute dauernt Ohrfeigen kriegt ;-). Nun hat Frauchen nicht mehr soviel Angst, das es zu schlimmen Eifersuchtsszenen kommt. Ich weiß garnicht mehr, ob wir schon erzählt haben, das Sascha momentan immer ein T-Shirt anhaben muß, wenn Frauchen weg ist. Er hatte sich doch mal eine gut verheilte Wunde aufgekratzt und die hatte sich entzündet. Damit er das nicht mehr kann, wird er eben morgens "angezogen". Tja, und heut, als Frauchen heimkam lag sein T-Shirt auf meiner Decke. Wie das da hingekommen ist haben wir Frauchen nicht erzählt - die muß ja nicht alles wissen, was wir so treiben ;-)))). Sie hatte natürlich erstmal wieder Panik, das es bei einem Kampf passiert ist, aber Sascha war unberührt wie eine Jungfrau :-).

 

22.02.03

 

Mann, was ist denn hier nur wieder los! Frauchen und ihr Freund räumen wie die Verrückten um. Den ganzen Tag werkeln sie umeinander, so das wir garnicht mehr zur Ruhe kommen. Letztendlich steht das Sofa im Wohnzimmer jetzt weg von den Fenstern, einfach quer im Zimmer. Frauchen sagte, dann brauch ich nicht mehr auf dem Sofa rumtoben um rauszuschauen. Dadurch sind aber auch Saschas Decke (die ich ja ganz gern mitbenutze) und mein Korb (wo er dann drin schläft) auch ganz woanders hingekommen. Nun machte Frauchen sich natürlich wieder Sorgen, das wir jetzt evtl. wieder "Platzprobleme", also nicht wissen, wo wir hingehören. Vor allem, weil ziwschen der Decke und dem Sofa nur noch ein enger Durchgang geblieben ist.

 

23.02.03

 

Frauchen ist fassungslos! Als sie morgens aufsteht, liegen Sascha und ich einhellig in meinem Korb! Seit dem letzten Kampf haben wir nicht mehr zusammengelegen. Sie denkt, wegen der Umräumaktion fühlen wir uns so fremd, das wir nachts Gesellschaft gesucht haben. Dabei war das ganz anders - ich hab abends Saschas Decke beansprucht (liegt näher an der Tür, da hab ich den besseren überblick) und er mußte sich in meinen Korb verziehen. Und nachts schlaf ich nunmal ganz gern selber im Korb (ist so schön gemütlich mit dem Rand - wie eine kleine Höhle). Na, da bin ich eben einfach mit zu ihm reingestiegen. Ich hab ihn ja endlich so weit, das er weiß, er muß das dulden. Ach, da hab ich ja noch was ganz vergessen - ich hab ein Kilo zugenommen, trotzdem Frauchen die ganze Woche arbeiten war! Sie sagt: es wird langsam, ich gewöhne mich (und freut sich natürlich wie ein Schneekönig über den Fortschritt). Ich hab mir aber schon vorgenommen, das ich Morgen die Gardinen, die sie alle schön gewaschen und wieder aufgehängt hat, doch wieder beseitigen werde. Sonst wird sie noch eingebildet!

 

27.02.03

 

Frauchen ist recht zufrieden mit mir. Bis Mittwochs finde ich mich schon ganz gut ab damit, das sie arbeiten geht. Aber eine 3-Tage-Woche reicht dann echt! Heut hatte ich mal wieder garkeine Zeit für mein Frühstück, weil ich Frauchen am Weggehen hindern wollte. Tja, und die Gardinen sind dann heut auch mal wieder beseitigt worden von mir. Wollen wir doch mal sehen, wer von uns den längeren Atem hat :-). Ich befürchte aber, das wird Frauchen sein. Neulich meinte sie (und mehrere andere Leute auch), das mich viele, weniger nervenstarke Leute schon lang abgeschoben hätten (ins Tierheim oder so), aber MEIN Frauchen nicht! Die ist sowas von stur (Gott sei Dank natürlich)! Sie meint immer: "Das wird schon noch." und "das schlimmste wäre für mich ein Platzwechsel" und "Wie kann es nur Leute geben, die sich einen Hund anschaffen, mit null Schwierigkeiten rechnen, und ihn dann wegen Kleinigkeiten gleich wieder abschieben?!" Sowas versteht sie einfach nicht. Solche Leute denken doch echt nicht (vorher) nach, sagt sie immer.

 

28.02.03

 

Uuuups - aber heut! Da stehen wir so alle 6 (Frauchen mit uns zwei und Vermieterin mit ihren zwei) in der Diele rum und unterhalten uns. Da muss die Vermieterin schnell rauf zum Telefon. Ihr kleines Yorkie-M�del kommt zu mir zum Schnuppern. Hat aber dann doch wieder Angst vor mir, weil ich doch soooo riesig bin und legt den Rückwärtsgang ein. Da hab ich mir doch glatt gedacht, die werd ich mir mal packen - ihre "Chefin" nicht da und sie macht einen auf "zickig"? Dummerweise hab ich vergessen, das Frauchen direkt neben mir stand. Sie hat reflexartig das Knie hochgezogen und ich bin mit der Brust dagegen gerumpelt. Dann hat sie mich vehement auf meine Decke geschickt - und ich vergesse mich total und keife sie an! *peinlichguck* Da hat sie mir dann (auch reflexartig) eine gescheuert. Ich weiß ja, sie hat Recht! Sie ist die Chefin im Rudel und ich darf nicht dermaßen frech werden. Ich hab das auch sofort kapiert und werde das niiiie, niiiie wieder vergessen. 5 Minuten später waren wir wieder gut miteinander :-)))). Jetzt kenne ich meinen Platz im Rudel ganz genau und kann alles viel lockerer und entspannter sehen. Die Fronten sind entgültig geklärt. Beim anschließenden Spaziergang war ich so locker, entspannt und fröhlich, wie noch nie vorher. Irgendwie war so ein "Knackpunkt" wohl mal nötig. Sämtliche Anspannung ist von uns weggefallen. :-)))

 

05.03.03

 

Juhuuuuuu! Heut gibts lecker Futter! Frauchen hat angefangen mich zu "barfen"! Ich kriege jetzt rohes Fleisch. Boaaaah ey, daaaaaas schmeckt! Ich bin schon beim Einkaufen im Auto ausgerastet, so toll hat das gerochen! Sie meint, so riesen Appetit hab ich noch nie im Leben gehabt und sie hat Recht! Ich kann nur sagen: warum wird nicht jeder Hund so ernährt???? Frauchen hat beschlossen eine extra Seite hier über "Barf" zu machen, das würde nömlich das Tagebuch sprengen. (Sie flüstert mir grad ins Ohr, das das noch etwas dauern kann, wegen Zeitmangel)

 

06.03.03

 

Gut, wie ich schon sagte - bis Mittwoch reichts wirklich mit arbeitengehen! Heut hab ich dann mal den Türrahmen von der Schlafzimmertür (die Frauchen gemeinerweise immer absperrt) zerlegt :-)))) - War harte Arbeit, aber nu steht mir das Zimmer samt Bett zur Verfügung :-). Das kommt davon, wenn man in einem uralten Haus wohnt, wo alles nur son bisken genagelt ist! Frauchen war logischerweise nicht besonders begeistert als sie heimkam. Sie meinte, wenn ich so weitermache muss sie der Vermieterin irgendwann ein neues Haus bauen! Da würde ich dann natürlich fleißig mitmachen ("ja" sagt Frauchen "genau das befürchte ich auch, Du Schlawiner!"). Wisst ihr was? Ich glaub, die liebt mich abgöttisch! Ich kann anstellen was ich will und sie hat noch ein Lächeln auf den Lippen und eine zarte Hand zum streicheln für mich übrig! Kann man es als Hund eigentlich besser treffen?

 

07.03.03

 

Ich glaub Sascha ist eifersüchtig auf mein lecker Futter (er wird NOCH nicht gebarft). Normalerweise l�uft es so bei uns: ich krieg mein Futter draussen hingestellt (wegen dem geschlabber beim Fressen und weil wir Rüden sonst eh nur Theater machen). Und Sascha kriegt dann in der Küche sein Futter hingestellt. Da er seiner Größe (und seiner Gier) entsprechend viel schneller fertig ist, klappt das immer ganz gut. Bis ich fertig bin und in die Küche komme, liegt er schon ges�ttigt auf seiner Decke. Ich geh dann immer sofort zu seinem Napf - schaun, ob da noch was leckeres drin ist. Und das hat ihn bisher nie gestört. Aber heut rennt er sofort hinter mir her. - Na, ich denke ihr wisst, was passiert ist? Ein kleiner, deftiger Streit! Frauchen sagt, nun könnt sie Sascha einen Ohrring verpassen, weil da ein Loch im Schlappohr ist :-(((( Sie sieht das aber alles mal wieder nicht so eng. Immerhin haben wir uns beide auf ein Wort wieder abrufen lassen. Und "Streit gibts in den besten Familien, warum also nicht bei uns Chaoten?", meint sie :-). Ich sag ja: sie ist einfach klasse!

 

08.03.03

 

Heut haben wir tonnenweise Fleisch beim Metzger geholt! Mmmmmmh, das riecht soooo gut! Dann hat Frauchen den halben Tag in der Küche gestanden und alles klein geschnitten und in Tüten verpackt :-(. Das war hart! Nichts, aber auch keiiiiin eiiiinziges Krümmelchen ist ihr runtergefallen! Irgendwie versteh ich sie aber auch nicht - einerseits hat sie die ganze Zeit "iiiiiih, ist das ecklig, soviel Blut, und der Geruch, bääääh, fühlt sich das komisch an!" vor sich hingemault, andererseits hat sie die ganze Zeit gelächelt, weil ich so gierig darauf bin. Sie sagt, da macht die ganze Arbeit richtig dolle Spaß! Naja, mir hats weniger Spaß gemacht, ist ja alles eingefroren worden und ich bin erstmal leer ausgegangen :-(((.

 

09.03.03

 

Oooooch neee, eyh, den ganzen Tag ist Frauchen weg - und das am Sonntag! Andere Doggen anschauen hat sie gesagt. Ja, genüge ich ihr denn nicht??? Ich bin doch eh der Schönste!
Aber als sie heimkam, da hat sie genau das zu mir gesagt: "Marlon, Du bist und bleibst der Schönste! Da waren soviele weniger schön Doggen als Du und haben Preise gekriegt! Weißt was, Du wirst jetzt dann schleunigst ein braver und dickerer Hund und dann räumen wir mal ab, bei so Ausstellungen!" - Mensch Leute, das tut dann doch wieder gut, sowas zu hören :-).

 

11.03.03

 

Wir waren mal wieder bei unserem heißgeliebten Tierarzt. Die Waage sagt: 61,5 kg! Klar noch viiiiel zu wenig für mich, aber immerhin 2,5 kg in nur einer Woche zugenommen! Wenn das so weiter geht, dann sind wir in knapp zwei Monaten bei meinem Idealgewicht. Zu schnell soll es ja nicht gehen meint Frauchen. Nebenbei wird ordentlich viel gelaufen, damit ich eher Muskeln als Fett ansetzte. Der Tierarzt war begeistert, wie gut ich mittlerweile wieder aussehe und meinte doch glatt, das liegt an dem teuren Trockenfutter ;-). Er fiel aus allen Wolken, als Frauchen sagte, das ich nur noch rohes Fleisch, Reis und Gemüse bekomme. Er dachte ja, das könnt ich garnicht verdauen. Dabei kann jeder Hund das viel besser verdauen, weil es bei uns von der Natur her so eingerichtet ist. Ausserdem meinte er, das erziehungsmässig wohl so einiges gelaufen ist, ich köme jedesmal braver in die Praxis, ob wir wohl viel üben? Frauchen sagte: "Täglich, wirklich jeden Tag mehrmals" da meinte er: "Endlich mal ein Hundebesitzer, der sich wirklich Mühe macht und dabei natürlich entsprechenden Erfolg hat." Frauchen war natürlich total stolz, gell ;-). Achja, er meinte auch, das Sascha aufeinmal total anders ist. Viel entspannter, fröhlicher - er wirke gradezu glücklich. Seine Begründung dafür: Manch ein Hund hat ständig das Gefühl alles im Griff haben zu müssen (sein Rudel führen und verteidigen), und setzt sich damit selber ständig unter Druck. Und dieser Druck scheint endlich von Sascha abgefallen zu sein. Er hat die Führerposition abgegeben und kann nun fröhlich das Leben geniessen :-))). Tja, das hat er natürlich MIR zu verdanken - nicht, das da einer denkt, das wäre Frauchens verdienst!

 

15.03.03

 

Heut waren Sascha und ich das erstemal gemeinsam im Kofferraum! Anfangs hat Frauchen uns beide noch festgebunden, damit ein eventueller Streit nur "verbal" ablaufen kann. Später (wir hatten eine große Einkaufstour zu allen möglichen Geschäften) hat sie Sascha losgebunden, damit er mir besser ausweichen kann, wenn ich mich mal wieder rumdrehe (er kriegt dann nämlich immer mein wertes Hinterteil in sein süsses Gesicht gedonnert).
Als wir mittags an Saschas Erzfeind von früher (ein Huskyrüde) vorbeifuhren, ging dann der Punk ab hinten. Sascha tobt los im Kofferraum, quer über mich drüber, ich mach natürlich ordentlich mit, hab aber nur so als Warnung mal kurz Richtung Sascha geschnappt (aber nur in die Luft). Und Sascha hat den Rückzug angetreten und mir das Gekläffe überlassen :-)))).

 

20.03.03

 

Heut hatten wir Besuch - ein Doggenzüchter (von der Lauer). Und Frauchen sagt ich hab sie total blamiert :-(. Er hatte einen Rüden dabei, und da der auch ganz gern mal kämpft wurde der vorsichtshalber im Auto gelassen. Als wir dann mal einen kurzen Spaziergang machen wollten, hat Frauchen mich kaum an dem Auto vorbeigebracht! Nix mehr mit gehorchen und brav bei Fuß gehen! Ich wollte soooo gerne sehen, wer da im Auto rumkläfft. Hätt ja schließlich auch ein bezauberndes Mädel sein können, gell ;-). Der Spaziergang war in Frauchens Augen der totale Streß. Ständig musste sie mich zu sich herrufen, weil ich immer umkehren wollte zum Auto. Sitz, Platz, Fuß - total vergessen, was das ist. Ich war noch den ganzen Abend total überdreht und nervös

 

21.03.03

 

Heut haben wir Frauchens Söhne abends am Fußballplatz abgeholt.
War alles irre aufregend für mich - fremde Umgebung, viele fremde Menschen im Dunkeln und so.
ABER - da kam ein "Westi" vorbei und ich bin brav in Sitz gegangen und hab gewartet, bis er weg war!
Das hätt Frauchen nach dem gestrigen Erlebniss ja nun nicht gedacht.
Als ob sie nicht wüsste, das das im fremden Revier ganz was anderes ist, als zu Hause.

 

23.03.03

 

Frauchen hat endlich mal wieder ein paar Bilder zustande gebracht. Die letzte funktionierende Camera, die Rasputin �ber gelassen hat, hat anscheinend nur einen Wackelkontakt - mal geht sie, mal nicht.
Und hier nun das Starfoto:


(mehr Fotos könnt ihr auf der Seite Fotos sehen).

 

26.03.03

 

Seit Samstag mag ich nicht mehr richtig fressen. Auf Dauer finde ich das Fleisch dann doch etwas langweilig. Vor allem, wenn da immer dieser blöde Reis und Gemüse mit drin sind. Ohne das würd ich's ja nehmen, aber so? Frauchen sagt, man kann schon wieder zuschauen, wie ich dünner werde :-(. Also, was macht sie - ab zum Tierarzt zum wiegen. 64,5 kg hab ich jetzt. Sie meint das ich vorm Samstag mind. 1 kg mehr hatte. Also eigentlich doch garnicht soooo schlecht.

 

Designed by Angela Dressel E-mail



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!